Work

Blog-Empfehlung: Radspezi Frank Glanert von Frankys.blog

Blog-Empfehlung - Frank Glanert - Frankys.blog 6

Der Wind peitschte über das flache Land, es regnete wie aus Kübeln und ich saß wie ein begossener Pudel auf einem voll beladenen Lastenrad. Und wäre das noch nicht genug, wollte Franky von mir wissen, was „das“ – er zeigte auf einen Hexenbesen, der mit dem Stiel zuerst im Watt steckte – ist?! Ehrlich gesagt war es mir total egal, ob das eine Pricke ist oder nicht, schließlich war das der Moment, an dem ich mich gefragt habe, was ich hier überhaupt mache?!

Was habe ich mit Fahrrädern zu tun? Ich bin noch nie Fahrrad gefahren! Und wer bitte ist auf die Idee gekommen eine Tour mit einem Lastenrad über die Ostfriesische Halbinsel zu machen? Ganz ehrlich, hätte Frank Glanert, in Radspezi-Kreisen auch „Franky“ genannt, mich nicht gefragt, ob ich ihm zeigen können, wie das mit dem Blogging funktioniert, hätte ich zum enera Roadtrip niemals „Ja“ gesagt.

Bei meiner heutigen Blog-Empfehlung möchte ich Dir das Fahrrad-Blog „Frankys.blog“ von Frank Glanert vorstellen. Gemeinsam habe ich mit Franky bereits mehr als 1.000 Kilometer im Sattel verbracht und viel über das Radfahren bzw. Blogging diskutiert. Am Ende ist er sogar Schuld daran, dass ich mittlerweile einen Großteil meines Alltags mit dem Fahrrad bewältige und mir selber zwei Rennräder gekauft habe.

Frankys.blog – Mein Fahrrad-Blog für Radreisen, Radverkehr uvm.

Gemeinsam mit Franky habe ich schon so einige Highlights erleben dürfen: Beispielsweise ist er auf dem enera Roadtrip mit dem Fahrrad von Hof zu Hof gefahren, um mir eine „4:00-Uhr-Kuh“ zu suchen. Dabei ging es um eine Challenge, ganz nach dem Motto „Das Duell um Ostfriesland – Team Frank gegen Team Kim“, sodass ich eine Kuh von Hand melken und dabei mehr über die Menschen vor Ort herausfinden sollte.

Ähnlich legendär sind auch die ganz spontanen Sportereignisse, wie z. B. unsere 100 Kilometer bzw. 180 Kilometer Rennrad-Tour, die wir u. a. kurz vor Silvester bei 6 Grad Celsius durchgezogen haben. Schließlich war da noch ein offener Punkt auf meiner Strava To-Do-Liste und ein echter Radspezi lässt sich nicht zweimal fragen. Selbst wenn kurz vor Schluss der Hungerast einsetzt wird durchgezogen!

Diese sowie weitere Geschichten, wie z. B. dem fünfwöchigen Roadtrip nach New York, findest Du auf Frankys.blog. Solltest Du Dich also für das Thema Radfahren bzw. Radreisen oder spannende Menschen aus der Bike-Community interessieren, dann wünschen ich Dir viel Spaß beim Stöbern! Doch eins noch…

Jetzt abstimmen: Wahl zum Fahrrad-Blog des Jahres 2021

Abschließend möchte ich Dich noch um Deine Unterstützung bitten: Franky ist als absoluter Radspezi bei der Wahl zum Fahrrad-Blog des Jahres 2021 von fahrrad.de nominiert – und ehrlich gesagt möchte ich den Titel gerne nach Oldenburg holen!

Bitte besuche die fahrrad.de Website und stimmte bei der Blogwahl 2021 für Frankys.blog. Dieser ganze Vorgang dauert nur zwei Minuten und am Ende erhältst Du eine E-Mail, in der Du Deine Wahl einmal bestätigen musst. Mit dieser Bestätigung erhältst Du die Chance einen Gutschein im Wert von 500 Euro zu gewinnen.

Vielen Dank, dass Du mich, aber vor allem auch Frankys.blog bei der Wahl zum Fahrrad-Blog des Jahres 2021 unterstützt!

Über den Autor

Kim geht offen und kreativ durchs Leben, um Neues entstehen zu lassen, das den Menschen hilft. Als Gründer von DESIGNLOVR ist er Experte in Design. Außerdem hat er ein Digital Mindset und ist ein Sportfanatiker.

Keine Kommentare

    Hinterlasse eine Antwort