Home

CASO WineExclusive 126 Smart: Der Weinkühlschrank für seltene Weine

CASO Design - CASO WineExclusive 126 Smart - Weinkühlschrank 6

Aus Gründen der Transparenz möchte ich Dich darauf hinweisen, dass mir der Weinkühlschrank von CASO Design im Rahmen einer Kooperation zur Verfügung gestellt wurde.


Seit einigen Jahren befasse ich mich nun schon mit dem Thema Wein. Mittlerweile habe ich nicht nur einige Weinreben auf Sylt gepachtet, sondern bewirtschafte als Hobby-Winzer das Château Canard und kann hoffentlich bald meinen eigenen Wein herstellen. Doch damit nicht genug…

Im Gegensatz zu dem derzeitigen NFT- und Krypto-Hype habe ich mich viel mit der Fragestellung auseinandergesetzt, ob sich Wein auch als Investment lohnt: Wie werden seltene Weine wertsteigernd gelagert, sodass eine Flasche Château Montrose 2010 oder Château Musar Red 2014 auch nach zehn, fünfzehn oder gar zwanzig Jahren noch trinkbar ist?

Natürlich, am besten werden derartige Weine ordnungsgemäß in einem Weinkeller gelagert. Doch was mache ich, der in einer 85 Quadratmeter großen Mietwohnung ohne Keller wohnt? Richtig, ich greife auf einen der Weinkühlschränke von CASO Design zurück, der von Haus aus schon dermaßen ideale Bedingungen mitbringt, sodass nur wenig „optimiert“ werden musste.

Der CASO WineExclusive 126 Smart als perfekte Alternative zum Weinkeller

Nachdem ich viele Bücher und Artikel über die Lagerung von Wein als Investition gelesen habe, bin ich über Umwege auf das deutsche Unternehmen CASO Design aufmerksam geworden, das sich seit viele Jahren mit innovativer Küchentechnik auseinandersetzt.

Vor allem hat mich der CASO Design WineExclusive 126 Smart interessiert, da er mit den Weinexperten/-innen von Falstaff entwickelt wurde. Insgesamt bietet der Weinkühlschrank Platz für bis zu 126 Flaschen und ermöglicht die Steuerung von zwei voneinander getrennten Temperaturzonen. Außerdem bietet der Weinkühlschrank einen optimalen Schutz gegen UV-Strahlung und sorgt aufgrund seiner Bauweise für eine ruhige Lagerung.

Ideale Lagervoraussetzungen für seltene Weine im CASO Design Weinkühlschrank

Der CASO WineExclusive 126 Smart ist für mich die perfekte Alternative zum herkömmlichen Weinkeller, vor allem als Bewohner einer 85 Quadratmeter großen Mietwohnung mit bodentiefen Fenstern. Seltene Weine benötigten nicht nur Ruhe und konstante Lagertemperaturen, sondern auch besondere Bedingungen in Sachen Luftfeuchtigkeit, UV-Strahlung und Licht.

Gerne gehe ich im Nachfolgenden auf die einzelnen Punkte in Kürze ein, um Dir zu veranschaulichen, wie mich der Weinkühlschrank an den einzelnen Stellen unterstützt:

Temperatur- und Klimaregelung

Starten möchte ich mit dem Hauptgrund, warum es aus meiner Sicht für seltene Weine überhaupt einen Weinkühlschrank braucht: Hohe Temperaturen (über 21 Grad) sind der größte Feind des Weins und lassen ihn schneller reifen.

Mit dem CASO WineExclusive 126 Smart lässt sich die Temperatur der beiden Zonen per Smartphone-App so einstellen, dass sie einem Weinkeller, in dem Weine auf einem Weingut zur Reifung lagern, sehr nahe kommen. Beispielsweise lagere ich meine Weiß- sowie Roséweine bei durchschnittlich 11 Grad, wobei ich mich beim Rotwein für eine Lagerung von durchschnitt 12 Grad entschieden habe.

Luftfeuchtigkeit im Weinkühlschrank

Was die Luftfeuchtigkeit angeht, so gehen die Meinungen der Weinenthusiasten/-innen auseinander. Bei meinem Besuch der besten Weingüter und Bodegas von Mallorca hat sich jedoch gezeigt, dass sich eine Luftfeuchtigkeit von rund 50 bis 70 Prozent als ideal für Korken und Co. erwiesen hat.

Doch keine Panik, in Sachen Luftfeuchtigkeit musst Du Dir mit dem CASO WineExclusive 126 Smart keine Sorgen machen. Ab Werk herrscht in dem Weinkühlschrank eine durchschnittliche Luftfeuchtigkeit von 60 Prozent und steigt keinesfalls über 70 Prozent hinaus. So musst Du Dir keine Gedanken bzgl. Schimmel und Co. machen.

UV-Strahlung und Vibration

Abschließend bleiben noch zwei Themen, die bei der Lagerung von seltenen Weinen oft vergessen werden: Licht und Vibration.

Besonders ultraviolettes Licht kann Wein vorzeitig reifen lassen, sodass Dein Wein Investment unter Umständen ungenießbar wird. Ähnlich wirken sich auch Vibrationen, die z. B. von einer stark befahrenen Straße oder Bewegungen des Fußbodens ausgehen, auf die eingelagerten Weine aus.

Der CASO WineExclusive 126 Smart basiert auf einer Kompressortechnik, die laufruhig und mit schwingungsreduzierten Füßen daher kommt, sodass das Thema Vibration keine Rolle mehr spielt. Außerdem wurde der Weinkühlschrank mit einem dreilagigen Isolier-Sicherungsglas mit UV-Filter versehen und bietet damit perfekte Lichtbedingungen (Schutz).

Mein erstes Fazit zum CASO Design WineExclusive 126 Smart

Seit nunmehr einem halben Jahr habe ich den CASO Design WineExclusive 126 Smart im Einsatz und von Beginn an bin ich sowohl von der Technik, als auch von der Verarbeitung begeistert. Nicht nur die Anlieferung hat problemlos geklappt, auch der Aufbau war binnen kürzester Zeit erledigt, sodass ich mittlerweile über 50 verschiedene Weine unterschiedlichster Weingüter und Jahrgänge gesammelt habe.

Mit der „CasoApp“, die aktuell in der Version 1.12.9 auf dem Markt ist, kann ich mein Wein Investment auch aus der Ferne „überwachen“ und den Weinkühlschrank sogar via Smartphone steuern, egal ob ich die Beleuchtung einschalten, die Temperatur der einzelnen Zonen ablesen oder verändern möchte. Einzig und alleine die Anzeige der relativen Luftfeuchtigkeit fehlt mir in der App.

Doch unabhängig davon ist der CASO Design WineExclusive 126 Smart ein Weinkühlschrank für seltene Weine, mit dem Du als Wein-Sammler/-in oder -Liebhaber/-in garantiert Deinen Spaß haben wirst. Alle weiteren Details zu dem Weinkühlschrank findest Du hier.

A votre santé!

Über den Autor

Kim-Christopher Granz, kurz „Kim“, ist Experte in Design und Digital Marketing. Neben dem Unternehmertum ist er aktiv als Fußballtrainer und Triathlet. Außerdem ist er Hobby-Winzer und Bieneninvestor.

Keine Kommentare

    Hinterlasse eine Antwort