Du suchst einen MRT-Termin rund um Oldenburg? (Telefonliste)

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte. Dementsprechend muss ich Dir nicht erklären, wie meine derzeitige Lage aussieht: Ich habe mir vermutlich eine schwerwiegende Sportverletzung zugezogen, sodass für eine exakte Diagnosestellung ein MRT-Befund gemacht werden muss. Doch welcher Facharzt für Radiologie rund um Oldenburg bietet die Kernspintomographie an und wie kommt man an einen dieser begehrten MRT-Termine?

In der Tat ist es trotz guter Kontakte kein leichtes Unterfangen, um rund um Oldenburg an einen kurzfristigen MRT-Termin zu kommen. Nicht nur das es wenig Informationen zu dem Prozedere gibt, es bedeutet auch viel Zeit und Googelei, um die entsprechenden Nummern der Fachärzte für Radiologie herauszusuchen und dort anzurufen. Umso mehr hat es mich gefreut, dass ich im Freundeskreis sowohl auf das Know-How eines Oberarztes, als auch auf eine bestehende Telefonliste zurückgreifen konnte.

Nachfolgend findest Du sowohl einen kurzen Leitfaden, als auch einige Kontaktadressen inkl. Telefonnummern, die Dir hoffentlich die Suche nach einem kurzfristigen MRT-Termin rund um Oldenburg erleichtern. Außerdem wünsche ich Dir einen guten Heilungsprozess und eine schnelle Genesung.

So bekommst Du schnellstmöglich einen MRT-Termin rund um Oldenburg

Wir leben im 21. Jahrhundert – und ja, Du musst nach wie vor zum Hörer greifen, um in und um Oldenburg herum einen MRT-Termin zu bekommen. Das klingt nicht nur komisch, es ist auch unheimlich zeitaufwendig und nervenaufreibend – und damit meine ich nicht nur Deine Nerven, sondern auch die der AnsprechpartnerInnen, die täglich unzählige Anfragen entgegennehmen und beantworten muss.

In meinem Fall habe ich sehr gute Erfahrungen sammeln können, da sich einige der AnsprechpartnerInnen die Zeit genommen und mir den Prozess zur MRT-Terminfindung erklärt haben. Demnach empfehle ich Dir folgendes:

1. Bevor Du zum Hörer greifst und nach einem MRT-Termin fragst, besorg Dir einen Überweisungsschein

Bevor Du zum Hörer greifst und bei einem der Institute von der Telefonliste nach einem kurzfristigen MRT-Termin fragst, solltest Du bereits einen Überweisungsschein zu Hause haben. Damit sammelst Du Pluspunkte und der/die AnsprechpartnerInn wird Dich garantiert nicht abwimmeln.

2. Lege Dir sowohl den Überweisungsschein, als auch Zettel und Stift parat

Sobald Du den Überweisungsschein zu Hause hast, kannst Du Dich an die „Arbeit“ machen und die Telefonliste Schritt für Schritt abarbeiten. Dabei solltest Du Dir jedoch Notizen machen, bei welchem Facharzt für Radiologie Du bereits angerufen hast, um doppelte Anrufen zu vermeiden.

3. Komm bei Deiner Terminanfrage schnell zum Punkt

Sei trotz Wartegedudel freundlich und frage den/die AnsprechpartnerInn nach einem MRT-Termin. Dabei solltest Du direkt die Diagnose, die auf Deinem Überweisungsschein unter „Diagnose/Verdachtsdiagnose“ steht, mit ins Spiel bringen. In meinem Fall klang das so: „Moin. Mein Name ist… und ich bin auf der Suche nach einem MRT-Termin, da ein Verdacht auf Syndesmosenruptur am rechten Sprunggelenk vorliegt.“

4. Warte ab und bestätige ggf. den genannten MRT-Termin

In der Regel können der/die AnsprechpartnerInn Dein Anliegen direkt einsortieren und nach Dringlichkeit bewerten. Dementsprechend bekommst Du nun den schnellstmöglichen Termin, den man Dir anbieten kann, genannt. Sollte dieser vor dem Termin liegen, den Du bereits hast, dann bestätigen diesen freundlich.