Jahresrückblick 2017 - und meine Vorhaben für das Jahr 2018

Das Jahr 2018 hat kaum begonnen und schon hat mich der fiese Männerschnupfen erwischt. Doch anstatt Trübsal zu blasen, möchte ich die Zeit der Ruhe nutzen, um das vergangene Jahr noch einmal Revue passieren zu lassen und mir Gedanken darüber zu machen, wie das kommende werden soll. Doch alles der Reihe nach, denn anders als im Jahr 2016, das mich viel über Familie, Zeit und Liebe gelehrnt hat, haben es die vergangenen 365 Tage verdammt gut mit mir gemeint. 

Angefangen bei enera, dem zweiten großen Projekt, das mir neben DESIGNLOVR sehr ans Herz gewachsen ist, durfte ich auch im Jahr 2017 wieder sowohl beruflich, als auch privat viele Reisen machen und einige spannenden Persönlichkeiten kennenlernen. Dafür bin ich ebenso dankbar, wie für die sportlichen Erfolge, die ich im vergangenen Jahr als Fußballtrainer feiern durfte sowie für die neue Wohnung, in die ich in den kommenden Tagen gemeinsam mit meiner Freundin einziehen werde. Und doch gibt es einige Dinge, die ich in den noch kommenden 359 Tagen anders machen möchte.

Meine privaten/beruflichen Vorhaben für das Jahr 2018

Nachdem ich das vergangenen Jahr dazu genutzt hatte, um mich selber neu zu sortieren und mir eine Basis zu schaffen, die es mir erlaubt hat mein Hobby zum Beruf zu machen, habe ich mir für das Jahr 2018 drei Ziele gesteckt, an denen ich gezielt arbeiten möchte. Okay, eigentlich waren es vier, doch an einem Ziel arbeite ich gerade, indem ich diesen Artikel schreibe:

Bewusst hatte ich mich im vergangenen Jahr dazu entschieden ein privates Blog zu starten, um sowohl Themen aus meinen beruflichen, als auch privaten und sportlichen Aktivitäten gezielt ausspeichern zu können. Doch jetzt zu meinen Zielen/Vorhaben für das Jahr 2018:

Ziel 1: Gesunde Ernährung und sportliche Verbesserung

Der Dezember 2017 war ein absoluter „Ich-esse-alles-ohne-Rücksicht“-Monat und hat mir wieder einmal gezeigt, wie wichtig es ist sich bewusst und gesund zu ernähren. Aus diesem Grund werde ich in 2018 meine Ernährung wieder komplett umstellen und auch weitestgehend auf Alkohol verzichten, um mich vor allem im Läuferischen (1.000-Jahreskilometer) zu verbessern. Außerdem soll unsere neue Küche ja auch ordentlich genutzt werden.

Ziel 2: DESIGNLOVR weiter ausbauen und ein weiteres Start-Up gründen

Nicht nur im Privaten habe ich das Jahr 2017 zur Orientierung genutzt, auch DESIGNLOVR hat unter dem Motto „Design ist die Zukunft“ einen enormen Wandel vollzogen. Mit einer klaren Vision versehen, werde ich DESIGNLOVR in diesem Jahr weiter ausbauen und dazu noch ein weiteres Start-Up gründen, dass sich mit Gesundheit, neuronalen Netzen und Data Science beschäftigt.

Ziel 3: Meine Ziele in den Vordergrund stellen

Zu guter Letzt wäre da noch ein Ziel, das mir ganz besonders am Herzen liegt. Nachdem ich vor allem im vergangenen Jahr 2017 viel Zeit investiert habe, um Freunden beim Start ihres Blogs/Businesses zu helfen, werde ich mich in diesem Jahr ganz auf mich fokussieren. Natürlich werde ich weiterhin helfen wo ich kann, nur werde ich in 2018 keinen aktiven Part mehr übernehmen, sondern „lediglich“ als Berater zur Seite stehen, da es an der Zeit ist, mich persönlich weiterzuentwickeln.

P.S. Du wolltest mir schon immer Deine Meinung geigen? Dann schreibe mir ein kurzes Feedback in die Kommentare oder teile mir Deine Anregungen auf Instagram oder Twitter mit.